schließen
Ablehnung eines Antrags auf alternierende Telearbeit nicht mitbestimmungspflichtig
Laut OVG Rheinland-Pfalz unterliegt die Ablehnung von Anträgen auf alternierende Telearbeit nach dem rheinland-pfälzischen Landespersonalvertretungsgesetz nicht der Mitbestimmung (Az. 5 A 10062/18.OVG).

Quelle: DATEV eG : Nachrichten Steuern und Recht

>>> Details (externer Link)